1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Hoffnungsträger

Dieses Thema im Forum "Kunst/Kultur Allgemein" wurde erstellt von Kaawi, 11. September 2017.

  1. Svensgar

    Svensgar Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    7.302
    Ort:
    Berlin
    Werbung:


    Und, worin gibt es das alles?
     
  2. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.345
    Ich gebe keinen Ratschlag, sondern teile meine Erfahrung. Dabei geht es nicht um die Täter, sondern einzig, mich selbst vom Lebensgefühl des Opferseins zu befreien.
    Durch die rechtmäßige Verurteilung eines Täters (unsere Gerichte sollen ihre Arbeit machen!) findet keine Heilung beim Opfer statt. Davon abgesehen bin ich im Gegensatz zu Priestern und Klerikern nicht institutionell eingebunden.
     
  3. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.345
    Schopenhauer lässt sich meiner Ansicht nach als Wegbereiter von Kurs in Wundern verstehen, und an der Stelle, wo Schopenhauer die Welt als Ort des Leidens definiert, setzt der Kurs an, indem er sie zum Ort des Lernens für eine neue geistige Ausrichtung transformiert.
    Dabei werden (für den Verstand unglaubliche) neue Erfahrungen gemacht (Wundererleben), die dann zur Grundlage für eine veränderte Wahrnehmung und neue Vorstellungen eines gedeihlichen zwischenmenschlichen Miteinanders werden.



    Der Kurs bedient sich zwar der christlichen Sprache, distsnziert sich aber auch wieder sehr schnell von der Macht der Begriffe und setzt einzig auf Erfahrung durch eine neue geistige Ausrichtung im Selbststudium. Er transformiert den Trost Schopenhauers und aller Religionen zu echter Freiheit in Verbundenheit mit einer liebenden Quelle und einer solidarischen, einander vergebenden, offenen Gemeinschaft.
     
  4. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    3.915
    Fall Fritzl
    Fall Natascha
    Guantanamo
    Holocaust
    "Vater" jetzt in den Niederlanden
    ...
    ...
    ...

    Es 'genügt'
    den Menschen ihr Leid zuzugestehen, und nicht
    noch an ihnen enorme Geldsummen mit solcher
    "Heilung" zu verdienen!
     
  5. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.345
    Haben die genannten Menschen "solche Heilung" in Anspruch genommen? Haben sie gesagt, dass es ihnen genügt, wenn ihnen ihr Leid zugestanden wird? Haben sie dich als ihr Sprachrohr auserwählt?

    Heilung nach TAT kann sich jeder kostenfrei im Netz aneignen und autodidaktisch durchführen, es wird aber geraten, die Methode vorher mit einem Arzt oder Therapeuten zu besprechen.
     
  6. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    3.915
    Werbung:


    Grundlage seiner Ethik:

    Herzensgüte
    Menschenliebe
    Mitleid zu Mensch und Tier.

    Mitgefühl bedeutet nicht Heilung!

    Ja, und diesen Anschein erweckst Du hier
    (samt diesen Videos)
    sowieso - was freilich in Ordnung und
    auch verständlich/er wäre!
     
  7. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.345
    Schauspieler Steffen Groth: Alle Religionen transportieren im Kern die gleiche Essenz, dass nämlich unsere wahre Natur reines Bewusstsein ist und wie wir in Anbindung daran gut miteinander umgehen und leben können:

    Min.
    20:25 - 22:50

    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/Norddeutschland-und-die-Welt,sendung995084.html
     
    FreniIshtar gefällt das.
  8. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.345
    Der Gegenentwurf zur Df-Kommunikation schlechthin: echtes Zuhören :



    Den beschriebenen Auswirkungen möchte ich noch hinzufügen, dass sich im Zuhören Menschen wirklich und vollständig kennenlernen, was sich dadurch bemerkbar macht, dass die Unterschiedlichkeit zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung immer kleiner wird und sich schließlich ganz auflöst. Als durch und durch Beziehungswesen kann ich mir nichts schöneres und sinnvolleres vorstellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2020
  9. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.345
    Die Vergebungspraxis, die ich im "Kurs in Wundern" kennengelernt habe, findet auf der persönlichen Beziehungsebene statt. Da nach meinem Eindruck die wenigsten Menschen in Frieden mit ihren ersten Bezugspersonen sind ist vermutlich auch Vergebung gegenüber Menschen, die diesen Unfrieden triggern, kaum möglich.

    Die Vergebungspraxis mithilfe von TAT nach Tapas Fleming scheint mir da hilfreicher, einmal, weil das zugrundeliegende, Unfrieden (Verzweifelung, Hass etc.) stiftende Ereignis ersteinmal als Ereignis anerkannt wird, um dann im zweiten Schritt als vergangen und damit vom Potential her auch in seinen Folgen als überwindbar gesehen wird.
    Der zweite Schritt beinhaltet den Satz: "das im ersten Schritt benannte Ereignis ist vorbei, es geht mir gut, ich kann mich jetzt entspannen". Dadurch ist meiner Ansicht nach eine natürliche Kontrolle, ob die Zeit für Vergebung wirklich reif ist, eingebaut, denn wo dieser Satz Widerstand auslöst würde man durch Vergebungsrituale mMn eher Chaos vergrößern als dass sich Frieden und Glück ausdehnen könnten.

    Außerdem schätze ich bei TAT die Einbeziehung des Körper durch Akupressur bzw. beruhigende Stimulierung neuralgischer Punkte, sowie den Wahnhinweis, dass die Fähigkeit zu juristischem Aufarbeiten traumatischer Erlebnisse durch das Praktizieren von TAT beeinträchtigt werden kann, da sich das Erinnerungsvermögen ändert.

    https://www.martinlaschkolnig.at/wp-content/uploads/2018/01/HowToDoTAT_German.pdf
     
  10. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    3.915
    Wenn sie Dir hilft, ist das für Dich sowieso in
    Ordnung!

    Topas Fleming
    begann ihr leidenschaftliche Suche nach Wahrheit
    im Alter von 15 Jahren.

    Über viele Jahre lag ihr Fokus auf Erleuchtung, zwischenmenschlichen Beziehungen und emotionaler
    Erleichterung.

    1974
    wurde sie in "natural meditation" eingeweiht, in eine
    Yoga-Meditation zur Reinigung und Befreiung...

    Aus Deinem Link:
    Ich vergebe allen, die ich beschuldigt habe für dies,
    einschließlich Gott und mir selber...

    Ihre "Ordination" (?!) befindet sich in Kalifornien -
    Sie macht aber Rundreisen - und hält Vorträge!

    Mir fällt nur wieder dasselbe dazu ein:
    Vorsicht vor so einer Ersatzreligion, Vorsicht vor
    Leuten, welche mit ihrer "Ordination" zu solcher Hokuspokus Scharlatanerie werben!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden